Weihbischof solidarisch mit EL21

Dieter Geerlings, Weihbischof für die Region Coesfeld/Recklinghausen im Bistum Münster, hat sich in einem offenen Brief Ende Oktober 2015 solidarisch mit EL21 gezeigt. Im Folgenden der Wortlaut des Briefes:

„Emscher-Lippe 21 – Eine Region steht auf! Ja, aufstehen ist angesagt. Die Region hat in der Vergangenheit bis heute wirtschaftliche Umschichtungen hinnehmen müssen. Diese bedeuteten für viele Menschen große soziale Schwierigkeiten. Die Rede vom Strukturwandel verschleiert nicht selten, wie schwer Menschen davon betroffen sind.

Hier in der Region findet sich eine Kultur des Zusammenhalts, des vertrauensvollen Miteinanders in Arbeit und Leben, der Solidarität, der Integration von verschiedenen Mentalitäten, Sprachen, Nationen, Religionen. Von den Menschen her gibt es keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Man sollte erhobenen Hauptes in die Zukunft gehen, weil man ein Gespür dafür hat, was hier möglich ist.

Dieses Potential wartet, dass es genutzt wird, dass Industrie, Dienstleistungsbetriebe, Gewerbebetriebe usw. hier angesiedelt werden.

Ich bin Christ, Theologe, Bischof. Mein Glaube sagt mir, wir stehen nicht mit dem Rücken zur Zukunft, sondern mit dem Gesicht. Wir wissen, was in der Vergangenheit war und nehmen das Gute mit in die Zukunft. Auf diesem Hintergrund möchte ich Mut machen, sich für die Region und besonders für die Menschen hier einzusetzen.

Glück auf – Zukunft!

Ihr

Dieter Geerlings
Regionalbischof für die
Region Coesfeld/Recklinghausen“

    Unterschreiben Sie die Petition

     

    4,040 signatures

    Online-Petition

    [signature]

    Freunden mitteilen: