Leitlinien

 #1: EL21 – für Emscher-Lippe als Industrieregion mit Zukunft
Das nördliche Ruhrgebiet war mehr als ein Jahrhundert eine der wichtigsten Industrieregionen Deutschlands. Jetzt droht dieser Status verloren zu gehen. Mehr zur Leitlinie 1

#2: EL21 – Menschen mit Beschäftigung und Perspektiven
Viele Jahrzehnte zogen Menschen ins Ruhrgebiet, weil es hier Arbeit gab. Dieses Verhältnis ist heute umgekehrt: Die Emscher-Lippe-Region bietet schlechtere Chancen auf Beschäftigung als nahezu alle anderen Regionen – selbst Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern weisen höhere Beschäftigtenquoten auf. Mehr zur Leitlinie 2

#3: EL21 Neue Flächen und Räume zur wirtschaftlichen Entwicklung
Große Unternehmen haben die Wirtschaft in der Emscher-Lippe-Region lange geprägt. Heute gibt es hier nur noch 14 Betriebe mit mehr als 1.000 Mitarbeitern. Um in Zukunft wieder große Arbeitgeber gewinnen zu können, braucht die Region vor allem eines: neue Flächen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region. Mehr zur Leitlinie 3

#4 Lebenswerte Städte mit solider Infrastruktur
Die 12 Städte der Emscher-Lippe-Region haben im Strukturwandel über Jahrzehnte außergewöhnliche Belastungen tragen müssen. Darunter hat ihre finanzielle Basis ebenso gelitten wie die Infrastruktur. Es ist höchste Zeit, diesen Prozess zu stoppen – damit die Region auf Dauer lebenswert für ihre 1 Million Einwohner bleibt. Mehr zur Leitlinie 4

#5 Eine konzertierte Aktion zur Zukunftssicherung.
Um die Zukunft der Emscher-Lippe-Region zu sichern, darf keine Zeit mehr verloren werden. Wirtschaftliche Institutionen, Verbände und Gewerkschaften, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Initiativen und Bevölkerung müssen zusammenstehen, um bundesweit auf die Probleme der Region aufmerksam zu machen. Ziel ist eine langfristige Förderung, um den Niedergang des nördlichen Ruhrgebiets aufzuhalten. Mehr zur Leitlinie 5

#6 Fairen Wettbewerb und einen historischen Neubeginn.
Unternehmen siedeln sich dort an, wo attraktive Flächen und großzügige Fördermittel als Starthilfe geboten werden. Das nördliche Ruhrgebiet braucht in diesem Wettbewerb faire Startchancen. Dafür bietet sich jetzt – zum Auslaufen des Bergbaus – eine einmalige Chance. Mehr zur Leitlinie 6.

    Unterschreiben Sie die Petition

     

    4,040 signatures

    Online-Petition

    [signature]

    Freunden mitteilen: